Ausgeglichenes Buch

Dies ist ein oftmals verwendeter Begriff und stellt den perfekten Zustan für den Buchmacher dar. In so einem Zustand lebt der Buchmacher ohne Risiko, da sich die Spieler gegenseitig auszahlen, während der Buchmacher die für sich eingerechnete Marge behält und rein von dieser lebt.
Das Problem des ausgeglichenen Buches ist jedoch, dass dieser Zustand nur schwer erreichbar ist und vor allem bei der in Europa so häufig verwendeten Form der 3-Weg-Wette fast nie vorkommt. Das „ausgeglichene Buch“ ist vor allem vertreten bei den Wettformen Asian Handicap oder bei Spread-Wetten im Bereich Basketball, American Football, Eishockey usw. Hierbei wird das Handicap so lange verschoben bis die gleiche Quote auf beide Mannschaften als gerechtfertigt angesehen werden kann. Gerechtfertigt ist die gleiche Quote aus Sicht des Buchmachers nur dann, wenn gleich viel Geld auf beide Mannschaften gesetzt wird.

Beispiel:
Miami Heat – Dallas Mavericks lautet die Begegnung für diesen Abend. Hierbei werden die Dallas Mavericks als die stärkere Mannschaft angesehen, so dass beide Mannschaften ein Handicap bekommen. In diesem Fall eines von 5,5 Punkten, so dass die zwei Wetten wie folgt lauten:

Miami Heat +5,5 Punkte
Dallas Mavericks -5,5 Punkte

Nun sieht der Buchmacher die beiden Mannschaften als gleich stark an (inklusive des Handicaps) und setzt seinen Quotenschlüssel anstatt der 100% ein (100% wäre jeweils eine Quote von 2,00). In Europa hat sich der recht unfaire Quotenschlüssel von 95,5% (dieser ist jedoch nur bei solchen Wettformen unfair) durchgesetzt, so dass beide Mannschaften eine Quote von 1,91 bekommen. Nun gehen wir von einem ausgeglichenen Buch aus, bei dem auf jede Mannschaft je 1000 Euro gesetzt wurden, es also einen Gesamteinsatz von 2000 Euro gibt.

Egal welche der beiden Mannschaften gewinnt, der Buchmacher wird genau 1910 Euro auszahlen, da hier wie von uns erwähnt eine Seite die andere bezahlt. Der Unterschied von 90 Euro, der eben nicht ausgezahlt wird, ist die Marge des Buchmachers, die er als „Lohn“ einbehält.