Rubbellos

Ein Rubbellos ermöglicht Teilnahme an einer Sofortlotterie. Es ist ein Schein mit mehreren beliebig wegzurubbelnden Feldern, unter denen 3 gleiche Symbolen (Geldwerte, Glückssymbole, etc.) erscheinen müssen, um einen Gewinn zu ermöglichen. Es gibt jedoch auch Adaptationen von bekannten Kartenspielen wie Black Jack, Poker oder Monopoly. Zum ersten Mal wurde das Rubbellos 1978 von der Loterie Romande aus der Schweiz ausgegeben. Traditioneller Rubbellos ist ein Stück Papier mit Aufdruck und maschinell aufgebrachtem Aufkleber, der auf einer transparenten Folie eine leicht wegzurubbelnde Schicht hat. In Deutschland sind Rubbellose ab 18 Jahren erhältlich, in Österreich sogar ab 16 Jahren. Die Schweizer können unbeschränkt die Rubbellose kriegen. Das mit 61,94m2 größte Rubbellos wurde anlässlich der Breminale am 5. Juli 2011 in Bremen vorgestellt.

Im Onlinebereich erleben die Rubelllose (englisch: Scratch Cards) ein riesiges Revival. Immer mehr Glücksspiel-Unternehmen steigen in diesen Markt ein. Er ist zwar nicht so umsatzstark wie beispielsweise Onlinecasinos, aber er verspricht hohe und sichere Margen.

Wer die Onlineversionen ausprobieren will, der bekommt bei bet365 ein sehr gutes Angebot und einen guten Bonus. Hier geht es zu bet365…